Ulrich Hombach

In Erinnerung an Ulrich Hombach.

Geboren 18.06.1965, gestorben am 18.08.2019.

Guten Tag, meine Name ist Ulrich Hombach.

Seit 1983 bin ich Bad Schwalbacher Neubürger, seit fünfzehn Jahren aktiv in der Stadtpolitik.

Aber was bewegt mich, mich einer Gruppe wie „Bad Schwalbach – Das Läuft“ anzuschließen? Es gibt doch eine engagierte Stadtpolitik, aktive Vereine und eine neugierige Bürgerschaft?

All das ist richtig, aber mein Schlüsselerlebnis war die Landesgartenschau, sowohl in positiver, wie auch negativer Hinsicht.

Lassen Sie mich das etwas erläutern.

Zur Stadtpolitik:

Mein Urteil über die Stadtpolitik fällt leider nicht sehr positiv aus: die CDU befindet sich in einer geistigen und programmatischen Liquidation, der Bürgermeister liegt auf gleicher Linie und ist gewiss einer der Ursachen dieser Entwicklung. Des Weiteren gibt es in den anderen Fraktionen einerseits sehr engagierte, aber auch unglaublich desinteressierte Abgeordnete und Stadträte, die kaum je einen Blick von ihren eigenen, persönlichen Interessen erheben. Leider sind die engagierten und motivierten Kommunalpolitiker in der Minderheit, obwohl sich diese „Guten“ verstreut in allen Fraktionen finden.

Der Stadtpolitik kann und will ich nicht mehr trauen, darum bin ich in „Bad Schwalbach – Das Läuft“.

Unsere Stadt hatte immer schon ein gutes und starkes Vereinsleben, das vielleicht nicht immer die Wahrnehmung bekam, die es verdiente. Das hat sich durch die Landesgartenschau aber geändert. Alte und neue Vereine traten hervor und engagierten sich durch ihre uneigennützige Arbeit, ehrenamtlich und mit einer nie gekannten Freude am gemeinsamen Erreichen eines Zieles: der erfolgreichen Durchführung der Landesgartenschau.

Mitbürger, die ich bis zum letzten Jahr nur als passive Einwohner einer Schlafstadt kannte, entwickelten ein Engagement – und dadurch ein neues, bisher unbekanntes Miteinander.

Was ist, um einmal ein Beispiel zu nennen, der Förderverein der Landesgartenschau? Großartig, was dort in kurzer Zeit geleistet wurde, welche Freude von den Mitgliedern ausgeht, die Stadt zu gestalten und neu auszurichten. Und das in vielfältiger Hinsicht. Gärtnerisch, handwerklich, kulturell …

Bei allem Respekt für die Arbeit unserer Vereine, bin ich der Meinung, dass wir den Schwung den die Bürgerschaft dieser Stadt aus dem Ereignis der Landesgartenschau mitbekommen hat, mitnehmen müssen, bündeln und vor allem, gegen dümmliche Politik verteidigen müssen. Dabei sollten wir offen sein für gute Ideen. All dies wird in einem gemeinsamen Projekt organisiert und umsetzt:, darum bin ich in „Bad Schwalbach – Das Läuft“.

Die Bürgerschaft dieser Stadt hat sich ebenfalls verändert. Es wird für mich eine bleibende Erinnerung an diesen Traumsommer sein, mich meiner Spaziergänge über das Gelände der Landesgartenschau zu erfreuen, auf denen mir unglaublich viele Menschen begegnet sind, freudig und zu netten Gesprächen bereit, die ich in den Jahren zuvor nur mit gesenkten Köpfen bei Edeka und Aldi gesehen habe. Diese Stimmung muss erhalten und gefördert werden, darum bin ich bei „Bad Schwalbach – Das Läuft“.

Nachdem ich jetzt (zu) viele Worte darüber verloren habe, warum ICH bei „Bad Schwalbach – Das Läuft“ bin, möchte ich zum Schluss ein paar Worte darüber verlieren, was „Bad Schwalbach – Das Läuft“ eigentlich will.

Wir sind eine Gruppe engagierter Bürger, die erstens gerne in dieser Stadt leben. Wir sind zweitens eine Gruppe, die glaubt, dass diese Stadt Potential hat.
Somit wollen wir den Schwung, den wir vom Ereignis der Landesgartenschau mitbekommen haben, in die Zukunft der Stadt investieren um unsere Stadt im prosperierenden Rhein-Main-Gebiet zu positionieren und ihr den Stellenwert zu geben, den unserer Stadt zukommt. (Beispiel: die Einwohner Taunussteins haben sich seit dem ich hier wohne nahezu verdoppelt, die Einwohnerzahl unserer Provinzhauptstadt stagniert, ist gar zurückgegangen!)

Hier gilt es nach vorne zu schauen. Wir können mehr, mehr Tourismus, mehr Neubürger, mehr junge Familien, mehr Infrastruktur, mehr betriebliche Neugründungen, mehr Kleingewerbe, mehr Gastronomie, mehr Hotellerie.

Wir haben kurze Wege ins Zentrum des Rhein-Main-Gebiets, haben rundherum Natur, haben Geschichte und Vergangenheit, haben Schulen bis zum Abitur, hervorragende Kindergärten, haben Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit, Sport, Vereine und wir haben aufgeschlossene, neugierige Mitbürger, die sich gerne an diesem Aufschwung beteiligen möchten.

Was wir nicht haben, ist Lust auf einen Rückfall in die Depression, Trägheit und Lethargie aus der Zeit vor der Landesgartenschau. Was wir nicht mehr wollen, ist das kleinliche, egoistische Gezänk (einiger) Führungspersönlichkeiten dieser Stadt. Wir wollen keine Intrigen und Selbstsüchteleien.

Darum bin ich in „Bad Schwalbach – Das Läuft“

Wenn Sie gerne in dieser Stadt leben und wenn Sie mit uns glauben, dass unsere Stadt Potential hat, dann machen Sie doch mit!

Nur gemeinsam sind wir stark – und dann LÄUFT DAS!

#badschwalbachdasläuft #seiddabei #aktivebürger #wirfreuenunsaufeuch#lebendigestadt #badschwalbach